27. Dezember 2017

Bahnchefs freuen sich auf weitere Reisegeschichten

Eisenbahner mit Herz 2018 geht in den Endspurt: Jetzt Vorschlag einsenden!

Rund 140 Geschichten haben die Bahnkunden für den Titel „Eisenbahner mit Herz 2018“ schon eingeschickt. Doch bevor zum Einsendeschluss am 31. Januar der Vorhang fällt, geben die Bahnchefs noch einmal richtig Gas. Gemeinsam rufen DB-Chef Richard Lutz, Transdev-Chef Christian Schreyer, Abellio-Chef Stephan Krenz und ODEG-Geschäftsführer Arnulf Schuchmann ihre Kunden auf, die denkwürdigsten Erlebnisse einer aufregenden Zugreise an die Allianz pro Schiene zu senden. Wie es sich anfühlt, wenn die eigenen Mitarbeiter auf dem Siegertreppchen stehen, das wissen die Bahnchefs inzwischen ganz genau. Ebenfalls bestens bekannt in den Chefetagen ist das Prinzip der guten Story: Erst wenn unterwegs etwas schiefgeht, kann es ein echtes Happy End geben.

Sie hätten eigentlich eine Geschichte zu erzählen, und sind nur noch nicht dazu gekommen, es aufzuschreiben? Dann schauen Sie sich unseren Bahnchef-Aufruf an. Danach stimmt die Motivation:

45 Anwärter auf den Titel: Fernverkehr Köln mit den meisten Einsendern

Peter Gitzen ist für den Titel Eisenbahner mit Herz 2018 nominiert

Auch die Galerie der Titelanwärter ist pünktlich zum Jahreswechsel weiter gewachsen. 42 Eisenbahner und Eisenbahnerinnen, die Bahnkunden für die Besten der Zunft halten, sind inzwischen identifiziert. Mit einem Klick auf das Gesicht können Sie die Geschichte dazu lesen. Die beiden ICE-Zugbegleiter vom Fernverkehr Köln, Peter Gitzen und Alexander Pojonie fahren derweil Nominierungsrekorde ein. Sieben Fahrgäste wollen Peter Gitzen, den Goldsieger von 2012, noch einmal für den Titel „Eisenbahner mit Herz“ vorschlagen.

 

Alexander Pojonie, der Landessieger Nordrhein-Westfalen 2017, ist mit 16 Einsendungen der unangefochtene Bahnkundenliebling. Neben der Deutschen Bahn sind auch die NordWestBahn, die BOB, die ODEG, AVG, erixx, Niederbarnimer Eisenbahn oder National Express mit Mitarbeitern in der Galerie vertreten. Klicken Sie sich durch. Vielleicht ist der Sieger schon dabei? Am 17. April 2018 verkündet die Jury ihre Entscheidung.

 

Seit acht Jahren: Eisenbahner mit Herz entwickelt sich zum Schienentagebuch

Tausende von Bahnkunden haben uns seit dem Start des Wettbewerbs vor acht Jahren geschrieben: Inzwischen hat sich der Wettbewerb zum Schienentagebuch entwickelt. Werfen Sie einen Blick: Das sind alle unsere „Eisenbahner mit Herz“ seit der ersten Stunde.