Daten & Fakten

Der Marktanteil der Schiene im Güterverkehr lag im Jahr 2015 bei 18 Prozent.

 

Vor dem Wirtschaftskrisenjahr 2009 ging es stetig bergauf mit dem Marktanteil, nach dem Rückschlag kam die Erholung, doch zuletzt haben es die Bahnen schwer, sich im Güterverkehrsmarkt zu behaupten.

 

Eine Ursache dafür ist, dass die Erzeugerpreise für den Gütertransport auf der Schiene stärker steigen als für den Transport auf der Straße.

Der Grund ist offensichtlich: Während die Güterbahnen für die Nutzung des Schienennetzes immer höhere Trassenpreise zahlen müssen, werden die Kosten für die Straßennutzung immer billiger – die Lkw-Maut sinkt. 

grafik-entwicklung-mautsaetze-und-trassenpreis