Eisenbahner mit Herz

Wer mit der Bahn fährt, erlebt die unglaublichsten Geschichten: Ein Triebfahrzeugführer der Berliner S-Bahn zieht einen schwer verletzten Hund von den Schienen, ein Lokführer hilft auf der Fahrt nach Saarbrücken einem Baby auf die Welt, eine ICE-Zugbegleiterin überreicht einer Touristin aus Argentinien eine verlorene Handtasche mit 5.000 Euro, ein Schaffner in Ostdeutschland hat so viel Schmelz in der Stimme, dass die Pendlerinnen im RE 1 seine Durchsage kaum erwarten können. Solche Abenteuer gehören zum Alltag, denn die deutschen Bahnen befördern täglich sechs Millionen Passagiere. Die Allianz pro Schiene sammelt die schönsten Reisegeschichten von Bahnkunden und wählt daraus einmal im Jahr den „Eisenbahner mit Herz“.

Vorschlag einsenden

Eisenbahner mit Herz gesucht

"Eisenbahner mit Herz" - Wenn Sie im Zug oder im Bahnhof auf einen Bahnmitarbeiter treffen, dem Sie diesen Titel von Herzen wünschen, dann senden Sie Ihren Vorschlag ein.
Eisenbahner mit Herz Nominierte 2017

Die Nominierten 2017

Was ist Ihre Lieblingsgeschichte?

Der "Eisenbahner mit Herz" geht in die siebte Runde - Einsendeschluss ist der 31. Januar 2017. Lesen Sie hier die vielen tollen Reisegeschichten, die uns bisher erreicht haben.
Die Sieger Eisenbahner mit Herz

Die Sieger der vergangenen Jahre

Alle auf einen Streich: Die Eisenbahner mit Herz

Eisenbahner mit Herz sind viele auf deutschen Schienen unterwegs, aber nur 18 tragen voller Stolz die Ehrennadel. Von Jonni Käsehage bis zu Herbert Kusche, hier sind alle Gewinner porträtiert.
Die Jury Eisenbahner mit Herz Allianz pro Schiene

Die Jury

Die Jury

Jeweils bis Ende Januar sammelt die Allianz pro Schiene die Reisegeschichten von Bahnkunden aus allen Teilen des Landes. Anschließend wählt die Jury die schönsten, anrührendsten oder witzigsten Erlebnisse aus.