Daten & Fakten

Elektromobilität bei der Eisenbahn

Schon heute wird 90 Prozent der Verkehrsleistung der Eisenbahn mit Strom erbracht, davon kommen 44 Prozent aus erneuerbaren Energien.

Anteil Ökostrom

Treibhausgas-Emissionen in Deutschland

CO2-Emissionen: Während alle anderen Sektoren ihre Treibhausgas-Emissionen seit 1990 deutlich senken konnten, ist es im Verkehr nicht gelungen, die Werte zu reduzieren.  Um hier eine Trendwende zu erreichen, ist Verkehrsverlagerung auf die klimaschonende Schiene eine der wichtigsten Maßnahmen.

Treibhausgas-Emissionen 1990 bis 2017 Sektoren: Verkehr, Haushalte, Landwirtschaft, Energie, Industrie

 

Treibhausgas-Emissionen: Mit den Bahnen am klimafreundlichsten unterwegs

Umweltvergleich: Treibhausgas-Emissionen

Mehr zum Thema Treibhausgas-Emissionen

Energieverbrauch: Die Bahnen fahren am effizientesten

Im Personenverkehr ist die Zugfahrt rund zehnmal energieeffizienter als ein Flug. Verglichen mit dem Pkw verbraucht die Bahn bei gleicher Leistung wesentlich weniger Energie. Auch im Güterverkehr schneiden die Bahnen besser ab: Lkw benötigen in Deutschland für dieselbe Verkehrsleistung knapp fünfmal mehr Energie.

Umweltvergleich: Energieverbrauch

 

Flächenverbrauch nach Verkehrsmittel im Stadtverkehr

Flächenverbrauch nach Verkehrsmittel Stadtverkehr

Externe Kosten des Schienenverkehrs

Im Personenverkehr sind die Bahnen für die Gesellschaft und für nachkommende Generationen dreimal günstiger als das Auto. Im Güterverkehr verursachen sie ebenfalls nur ein Drittel der externen Kosten des Lkw-Verkehrs.

Diagramm externe Kosten

Wahrgenommene Lärmbelästigung nach Lärmquellen

Lärmumfrage des Umweltbundesamtes: Auf Platz 1 und damit von den Befragten als besonders störend empfunden: der Straßenverkehr. Auf Platz 2 folgt die Beeinträchtigung durch die liebe Nachbarschaft. Der Schienenverkehr konnte von 2012 bis 2014 seinen Wert verbessern, aber immer noch fühlt sich eine erhebliche Zahl von Menschen von seinem Lärm belästigt.