30. April 2015

Auch Deutsche gehören zu den Vielfahrern in Europa

EU-Vergleich: In Österreich fahren die Bürger am meisten Bahn

Von Berlin nach Rom, mehr als tausend Kilometer: Das ist die Strecke, die jeder Deutsche durchschnittlich im Jahr mit der Bahn zurücklegt.

Berlin, 30. April 2015. Deutschland gehört zu den sechs EU-Ländern, in denen jeder Bürger statistisch gesehen mehr als tausend Kilometer im Jahr mit der Bahn fährt. Nach der jüngsten Aufstellung der europäischen Schienenregulierungsbehörde IRG-Rail waren die Österreicher EU-weit die fleißigsten Bahnfahrer. Danach legte jeder Österreicher im Jahr 2013 durchschnittlich 1.425 Kilometer mit der Bahn zurück. Die Silbermedaille im Bahnfahren ging an Frankreich mit 1.367 Bahnkilometern pro Bürger. Deutschland platzierte sich mit 1.124 Bahnkilometern pro Einwohner hinter Dänemark und Schweden auf Platz 5 und liegt damit deutlich über dem EU-Durchschnitt von 978 Bahnkilometern pro Bürger.

„Die Deutschen Bahnfahrer gehören eindeutig zur Vielfahrer-Liga in Europa“, sagte der Geschäftsführer der Allianz pro Schiene, Dirk Flege, am Donnerstag in Berlin. „Statistisch gesehen legt jeder Deutsche jährlich die Strecke Berlin – Rom mit dem Zug zurück. Erfreulich ist auch, dass der Trend zum Bahnfahren seit 2011 nach oben geht“, sagte Flege.

Beschränkt man sich bei der Betrachtung nicht nur auf die EU, so bleiben die Schweizer unbestrittene Europameister im Bahnfahren: 2013 war jeder Eidgenosse ganze 2.426 Kilometer mit der Eisenbahn unterwegs.

Durchschnittliche Reiseentfernung mit der Eisenbahn

pro Einwohner auf Basis der Verkehrsleistung (Pkm), 2013

eu-vergleich-eisenbahn-km-pro-kopf

Weitere Informationen: