Bundesländerindex Mobilität und Umwelt 2016/2017

Nachhaltige Mobilität ist komplex und schwer zu fassen. Personen- und Güterverkehr ökonomisch, ökologisch und sozial in Einklang zu bringen, ist eine große, aber drängende Herausforderung, der sich viele Bundesländer nur zögerlich stellen. Umso mehr erfüllt es uns mit Zuversicht, dass wir mit inhaltlicher Unterstützung der Bundesländer die vierte Ausgabe unseres Bundesländerindex Mobilität und Umwelt vorlegen können.

Wo in Deutschland leiden die Bürger am wenigsten unter Verkehrslärm? In welchen Bahnhöfen fühlen sie sich am sichersten? Was planen Länder mit vielen Verkehrstoten gegen die hohen Opferzahlen? Welche Regierungen sind besonders ehrgeizig in Richtung „nachhaltige Mobilität“ unterwegs? Antworten darauf liefert der Bundesländerindex Mobilität und Umwelt 2016/2017.

Thüringen, Berlin und Rheinland-Pfalz im Ranking vorn

Die Bundesländer im Portrait

Der komplette Bundesländerindex Mobilität und Umwelt 2016/2017 zum Download

Blaues Infoschild an Hauswand

Fragen & Antworten

Fragen und Antworten

Sind Stadtstaaten im Vorteil oder Flächenländer? Beeinflussen verkehrspolitische Weichenstellungen der Landesregierungen das Ranking? Antworten darauf und auf andere Fragen finden Sie hier.