Teilnahmebedingungen – Bahnhof des Jahres

 

  • Teilnehmer am Wettbewerb können einen deutschen Bahnhof zum „Bahnhof des Jahres“ vorschlagen.
  • Die Entscheidung der unabhängigen Jury basiert auf repräsentativen Kundenzufriedenheitsumfragen und Vor-Ort Tests in den Bahnhöfen.
  • Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass ihr Name und ihre Begründung für einen Bahnhof des Jahres von der Allianz pro Schiene veröffentlicht werden können.
  • Durch die Teilnahme am Wettbewerb erklärt sich der Teilnehmer ausdrücklich damit einverstanden, dass die Allianz pro Schiene e.V. die dazu erforderlichen Daten für den Zeitraum des Wettbewerbs und darüber hinaus speichert. Es steht dem Teilnehmer jederzeit frei, per Widerruf die Einwilligung aufzuheben und somit von der Teilnahme zurückzutreten.
  • Die erhobenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und ausschließlich für die Durchführung des Wettbewerbs „Bahnhof des Jahres“ genutzt.
  • Einsendeschluss ist der 30. Juni, spätere Einsendungen werden für den Wettbewerb im folgenden Jahr berücksichtigt.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.